Ist die WM gut für Brasilien?

Brasilien hat viel in die WM investiert. Doch ist es denn wirklich eine Chance für die Kinder, die Arbeiter und die Wirtschaft?

Für alle sieht es gut aus, denn sie bekommen viele Chancen durch die WM, auch wenn es einige Nachteile gibt. Die Arbeiter die für den Bau der Stadien verantwortlich wahren haben meiner Meinung nach die besten Chancen durch die WM erhalten. Denn die Arbeitsplätze, die dadurch entstanden sind machen Hoffnung auf mehr. Es gibt zwar auch große Nachteile, wie zum Beispiel der mangel an Sicherheit für die Arbeiter, wodurch mehrere Menschen starben. Doch durch die Arbeit haben sie bemerkt, dass sie auch Geld verdienen können. Sie können sich selber motivieren, um mehr zu erreichen und ihren Kindern damit eine bessere Zukunft zu ermöglichen zum Beispiel indem sie in ihre Bildung investieren.

Die Straßenkinder haben auch Chancen durch die WM erhalten. Denn viele Organisationen wollen ihnen helfen, damit es für sie noch eine gute Zukunft gibt und nicht nur auf der Straße leben müssen. Doch auch für sie gibt es Nachteile, denn sie sollen während der WM in Auffanghäusern ,,versteckt´´ werden und sonst tut der Staat nichts für sie. Doch die Hilfsorganisationen ermöglichen ihnen Spaß zu haben und nicht nur auf der Straße rumzusitzen. Sie lernen neue Freunde kennen und lernen auch sich ohne Gewalt durchzusetze. Diese Erfahrungen können sie ihr Leben lang behalten um später einmal Geld zu verdienen. Und da manche Organisationen auch nach der WM in Brasilien noch bleiben haben sie noch länger etwas davon.

Und auch die Wirtschaft wird nachhaltig angekurbelt. Doch der Staat hat sehr viel investiert zum Beispiel in die vielen Stadien, die nach der WM überhaupnichtmehr genutzt werden. Oder in die Infrastruktur, wobei die auch nach der WM noch genutzt wird. Denn viele Touristenwerden auch nach der WM nach Brasilien kommen. Es wird lange anhalten und auch gewinn für die Bewohner bringen, die sich freuen, dass die WM nach der WM nachhaltig die Wirtschaft angekurbelt hat. Und auch die Infrastruktur bleibt nach der WM erhalten.

Die WM wird Brasilien Geld bringen und auch nachhaltig Geld bringen. Auch die Kinder und Arbeiter nehmen von der WM viele Erfahrungen mit, die sie in ihrem späterem Leben noch gebrauchen können, um zum Beispiel mal viel Geld zu verdienen und damit der Nächsten Generation Bildung zu ermöglichen,  damit sie auch Geld verdienen können.

25.6.14 17:13, kommentieren

Wird die Wirtschaft in Brasilien während der WM nachhaltig angekurbelt?

Während der WM kommen viele Touristen nach Brasilien. Doch bleiben nach der WM noch Einnahmen der WM für die Büger über?

Ich bin der Meinung, dass eis auch langfristig in Brasilien zu spüren ist, da die Chance für das Land sehr groß ist, dass sich zum Beispiel die Touristen mehr werden. Auch die Infrastruktur beibt nach der WM noch erhalten, denn die Straßen und Flughäfen, die für die WM gebaut wurden sind nach der WM nicht einfach weg. Es bleibt erhalten.

Doch die Wirtschaft kann auch nur kurz angekurbelt werden, denn in den Städten werden Stadien gebaut, die nach der WM nie wieder genutzt werden, da die Fußballvereine nur dritte Liga oder schlechter spielen nud als drittligist benutzt man nicht ein solches Stadion. Oder die Kinder, sie bekommen gárnichts von der WM geschenkt. Denn die Einnahmen werden nicht in Bildung Investiert, und somit haben die Kinder keine Chance auf einen guten Beruf in ihrer Zukunft.

Doch in allem werden die Touristen den Brasilieanern noch viel Geld bringen und dass auch langfristig.

20.6.14 17:09, kommentieren

WM 2014 - Hoffnongsvolle Arbeit durch den Bau von Stadien?

Um die Stadien für die WM 2014 fertigzustellen wurden 330.000 feste und 380.000 zeitlich befristete Arbeitsplätze vergeben. Zuerst denkt man, dass es gut ist, doch wenn man weiß, dass die Arbeiter bis zu 18 Stunden am Tag arbeiten müssen. Es kam auch schon zu Todesfällen. Doch warum kann es zu Todesfällen kommen? Es sind zu schlechte Arbeitsbedinungen, zu schlechte Sicherheitsvorkehrungen und der enorme Zeitdruck unter dem die Arbeiter arbeiten müssen. Die Menschenrechte der Arbeiter werden verletzt, denn in Artikel 3 der Menschenrechtserklärung steht: ,,Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person´´. Dies ist nur eines der verletzten Menschenrechte. Der Staat tut nun endlich etwas dagegen und da die Meisten Unfälle aufgrund der Überlastung und des Zeitdruckes geschehen wird für die Krahnführer eine 7,5 Stunden schicht eingeführt und sie dürfen keine Nachtschichten übernehmen. Für die anderen Arbeiter wird nichts getan. Doch ist es eine Last für sie? Die Last für sie kann sein, dass sie nach der WM vielleicht keine Arbeit mehr haben, da die Bauarbeiten fertiggestellt wurden oder, dass sie unter sehr hohem Druck und unter sehr schlechten Arbeitsbedingungen arbeiten müssen, da die Stadien rechtzeitig fertig werden müssen. Aber es kann auch trotz der negativen Punkte eine Chance für sie sein. Z.B, können sie versuchen soviel von dem verdienten Geld zu sparen wie nur möglich, damit sie ihre Kinder zur Schule schicken können,´dadurch erhöht sich die Chance, dass sie später mal  einen einergermaßen gut bezahlten Job bekommen können und nicht in Armut leben müssen. Es könnte aber auch sein, dass sie  sich in ihrer Arbeit gut machen und woanders Arbeit bekommen, wenn z.B. jemand Arbeiter braucht die schon etwas erfahrung dabei haben.

Insgesammt finde ich, dass die Arbeiter eine Chance bekommen haben, die sie nutzen sollten um auch nach der WM Geld zu verdienen. Auch wenn MEnschenrechte verletzt werden können sie immernoch Geld verdienen und ihren Kindern vielleicht einen guten Job ermöglichen.

5.6.14 18:14, kommentieren

Straßenkinder in Brasilien-hat die WM eine positive Auswirkung auf ihr Leben?

Die Straßenkinder in Brasilien leben ohne Geld, Freunde und Familie. Ihr Leben wird von Drogen- und Alkoholkonsum geprägt. Sie müssen kämpfen um zu überleben. Und Der Staat tut nichts um ihnen zu helfen, sie ignorieren die Kinder. Doch während der WM sollen sie in Auffanghäuser gebracht werden. Und auch andere Organisationen wie z.B. ,,A Chance to Play´´. Diese Organisation ermöglicht den Kindern zu spielen und Sport zu treiben wie z.B. Fußball zu spielen. Es soll ihnen ein Gemeinschaftsgefühl geben und ihren Teamgeist fördern. Auch Fairness und Gewaltfreie Lösungen sollen durch eine abgewandte Art von Fußball gefördert werden, denn dort gibt es auch Punkte für Fairness und nicht nur für Tore. Doch ob dies auch nach der WM noch am Laufen ist? Hoffentlich, denn sonst wäre alles umsonst gewesen und die Organisation A Chance to Play hatte sich keine Mühe machen müssen. Hoffen wir, dass die Organisationen mit ihrem Tun den Kindern langfristig helfen und die Kinder dadurch mehr Sinn in ihrem Leben sehen, auch wenn sie immer noch in Armut leben müssen.

28.5.14 15:54, kommentieren

Erste Einschätzung zu den Lasten und Chancen durch die Fußball-WM für Brasilien

Dieses Jahr ist Fußball Weltmeisterschaft in Brasilien. Doch ist es eine Chance für Brasilien oder eine Last?

In den Städten wird zu der WM sehr viel los sein. Die kleinen Geschäfte werden viel an den Fußball begeiterten Touristen verdienen. Doch es gibt auch andere Seiten der Wm 2014.

Der Staat versucht nämlich die schlechten Seiten Brailiens zu  ,,verstecken´´. Die Slums werden während der gesammten WM abgesperrt, damit niemand das Elend sieht, dass dort herscht. Es werden auch Stadien, mit kosten von insgesammt mehr als einer Miliarde Euro, gebaut. Und wer muss bezahlen? Die Leute, die nur sehr wenig GEld zum Leben haben. Sie werden noch ärmer während die Touristen nichts von ihnen bemerken sollen. Und schon heute gibt es heftige Proteste obwohl die WM noch gar nicht angefangen hat.

Doch meiner Meinung nach hätten sie sich schon früher wehren müssen, als gerade beschlossen wurde, dass die WM 2014 in Brasilien stattfindet, nicht erst ein halbes Jahr vor dem eröffnungsspiel. Ich würde das Beste aus meiner Lage machen und versuchen den Tourismus so zu nutzen, dass man wenigstens mit ein bisschen Gewinn aus der ganzen Sache geht und nicht protestieren, wo es doch eh schon zu spät ist.

Allen Fußball-Fans wünsche ich eine schöne WM in Brasilien und hoffe, dass Deutschland endlich malwieder Fußball-Weltmeister wird und nicht Spanien!

20.5.14 15:25, kommentieren